Die Geschichte

/Die Geschichte
Die Geschichte2018-10-16T19:28:16+00:00

Die Geschichte des Kolloidalen Silbers

Von der Heilwirkung des Silbers wusste man schon in der Antike. Vermutlich wurde Silber zuerst im alten Ägypten zu medizinischen Zwecken eingesetzt. Auch die Griechen, Römer, Perser, Inder und Chinesen hatten dafür Verwendung in ihrer Medizin. Im Mittelalter setzte der Arzt Paracelsus (1493-1541) verarbeitetes Silberamalgam in ausleitenden Bädern ein, zur Ausleitung von Quecksilber aus dem Körper. Die Äbtissin und Naturheil-Lehrerin, Hildegard von Bingen (1098-1179), verwendete Silber als Heilmittel bei Verschleimung und Husten.

 

Konrad von Megenberg, ein Regensburger Domherr und Universalgelehrter aus dem 14. Jh., erwähnte in seinem “Buch der Natur“, dass Silber – verarbeitet zu Pulver, vermischt mit edlen Salben – „wider die zähen Fäulen“ im Leib helfe. Er empfahl es u.a. bei Krätze, blutenden Hämorrhoiden und Stoffwechselschwäche.

 

Die Adeligen bewahrten ihre Vorräte – Wasser und Nahrung – in Silbertruhen- und behältern auf und speisten ausschließlich mit Silberbesteck von silbernen Tafeln. Allgemein war Silber ein Mittel um böse Dämonen und Krankheiten fernzuhalten. Es wurde auch geschabtes Silber mit verschiedenen Pflanzen vermischt, um Tollwut, Wassersucht, Nasenbluten und viele andere Krankheiten zu heilen.

 

Die amerikanischen Siedler die nach Westen zogen und die Goldgräber legten Silber-Dollar-Münzen in ihre Wasserbehälter, um das Wasser länger haltbar zu machen. Auch die Milch behielt so länger ihre Frische. Silber war also auch schon seit langer Zeit für seine konservierende Wirkung bekannt.

 

In der Mitte des 19. Jhts. wurde Silber dann in seiner kolloiden Form als Heilmittel entdeckt. Zu Beginn des 20. Jh. wurde Silber intensiv von zahlreichen Wissenschaftlern untersucht und als erprobtes keimtötendes Mittel anerkannt. Angesehene Zeitschriften wie Lancet, Journal of the American Medical Association und das British Medical Journal veröffentlichten Artikel über die wunderbaren heilenden Eigenschaften von kolloidalem Silber. Gleichzeitig betrieben die Pharmakonzerne ihre Antibiotikaforschung, und da sich diese im Gegensatz zu Silber patentieren und für teures Geld verkaufen ließen, geriet kolloidales Silber – obwohl allen chemischen Antibiotika überlegen – allmählich in Vergessenheit. 

 

In der heutigen Zeit besinnen sich immer mehr Menschen auf die Wirkung von kolloidalem Silber. Es wird hauptsächlich bei Infektionen (Grippe, Fieber, Mandelentzündungen…) genommen. Das Wirkungsspektrum ist so groß, dass hier nicht alles aufgelistet werden kann.

Einige Gegner des kolloidalen Silber (wie zum Beispiel Mitarbeiter der amerikanischen Gesundheitsbehörde etc), verweisen auf die Gefahr der Argyrie. Dies ist eine nicht heilbare Grauverfärbung der Haut durch Silbereinlagerungen. Das kann durch unsachgemäßen Gebrauch von Silbersalzen entstehen aber nicht durch kolloidales Silber. Es ist halt immer leicht alles über einen Kamm zu scheren. Im Übrigen kann die Pharmaindustrie keine Patente und somit keine Gewinne mit kolloidalem Silber erzielen.

Wir warnen ausdrücklich davor kolloidales Silber mit normalem Leitungswasser sowie mit selbsgebauten Geräten herzustellen. Durch die Salze im Leitungswasser entstehen die vorher beschriebenen Silbersalze. Deshalb legen wir höchsten Wert auf das teuere Bidestillat (2-fach destilliertes Wasser) und dem Ionic Pulser System der Fa. Medionic.

 

Im Internet finden sich zahllose Geschichten über die wundersame Heilung bei Menschen, die kolloidales Silber innerlich und äußerlich angewendet haben. Leider ist das Medizinsystem bemüht die wissenschaftliche Erforschung des kolloidalen Silbers zu unterdrücken und zu verhindern, damit das Wissen der auf diesem Gebiet tätigen Wissenschaftler nicht breiter bekannt wird. Natürlich muss ja auch die profitorientierte Antibiotikaindustrie geschützt werden. Ich bin davon überzeugt, dass die meisten der heutigen Antibiotikahersteller hinweggefegt würden, wenn die Wahrheit über kolloidales Silber auf breiter Ebene anerkannt würde. 

 

 

Kolloidales Silber ist kein Medikament und auch keine Nahrungsergänzung. Es dient ausschließlich für experimentellen Einsatz für sich selbst oder bei Tieren oder Pflanzen!

Obwohl es als natürliches Antibiotikum bekannt ist, kann und möchte ich hier keinerlei Aussagen über medizinische Wirkungen machen oder gar irgendwelche Heilversprechen abgeben. Die Einnahme von kolloidalem Silber ersetzt keinen Arztbesuch und erfolgt auf eigene Gefahr.

 

Wir stellen frisch nach Bestelleingang her, somit bekommen Sie immer absolut frisches und reines kolloidales Silber in der Braunglasflasche. Absolut ohne Zusatzstoffe !!!

Da wir unser kolloidales Silber selbst nutzen, ist höchste Reinheit garantiert.